Inhalt
Wir über uns
Aktuelles
  SSB-Newsletter
Aus- und Fortbildung
Bootshaus Göttingen
Freiwilligenagentur Sport
Service
  Dokumente
  Sportförderung
  Sportvereine
  Termine
Sportjugend
Freizeiten
Vereinsentwickung
Sportabzeichen
Moonsport
Sport meets Music
Göttinger Sportschau
Mission Olympic 2009
Sport verein(t)
Orientierungslauf
Kontakt
  Vorstand
  Geschäftsstelle
  E-Mail
Archiv
Impressum








 
   Heft Winter 2005 ... zur aktuellen Ausgabe
Welt-, Europa- und Deutsche Meister aus Göttingen
Swen Pförtner
Deutscher Meister im Zehnkampf: Jacob Minah
 
Jacob Minah (LG Göttingen) wird Deutscher Meister im Zehnkampf. Sein Trainer Dr. Rolf Geese gewinnt in der gleichen Disziplin den Weltmeistertitel der Senioren (M 60). Das Damenteam des Göttinge Paddlerclubs siegt bei den Deutsche Meisterschaft im Kanupolo und Karsten Roselieb erreicht mit der Jugendnationalmannschaft im Minigolf in Portugal den Europameistertitel. So lauten einige Schlagzeilen aus dem Göttinger Sportjahr 2005. Breitensportliche Veranstaltungen runden das Geschehen ab. Dies und vieles mehr wollen wir mit unserem Jahresrückblick in Erinnerung rufen.

Januar

6500 Zuschauer sind begeistert von der Turnshow „Herzklopfen“, die der Niedersächsiche Turnerbund in der an zwei Tagen ausverkauften Lokhalle präsentiert.

Jacob Minah (LG Göttingen) wird Sechster bei der Deutschen Hallenmehrkampf-Meisterschaft.

Februar

Milutan Susnica (Shotokan) gewinnt in Hildesheim den Karate-Landestitel in der offenen Gewichtsklasse.

Der Geschäftsführer des mexikanischen Fußballverbandes, Ricardo Martinez, besucht Göttingen, um vor Ort Informationen über das WM-Quartier zu sammeln.

März

Wibke Schmidt vom 1. RCG wird in Wolfsburg Deutsche Vize-Juniorenmeisterin im Solo-Rolltanzen.

Auf der Vollversammlung der Sportjugend Göttingen wird Hendrik Henze (TSV Herberhausen) zum 1. Vorsitzenden gewählt. Zu jeweils 2. Vorsitzenden werden Marina Heinemann (ASC Göttingen), Sarah Wiesenthal (Judoclub Göttingen), Inga Graeber (LG Göttingen), Dennis Dörner (TSV Reinhausen) und Daniel Knoblich (BG 74 Göttingen) gewählt.

In einer Feierstunde im Alten Rathaus zeichnet die Stadt Göttingen 17 Aktive für hervorragende sportliche Leistungen im Jahr 2004 aus. Für besondere Verdienste um die Förderung des Sports werden Jürgen Hammel (Waspo 08) und Helmut Stensch (ASC 46) geehrt.

Mit 15.000 Euro aus dem Reinerlös der Stadttombola kann der SSB unterschiedliche Jugendprojekte von drei Fachverbänden und 15 Vereinen unterstützen. Mit ebenfalls 15.000 Euro werden Jugendaktivitäten aus dem Kulturbereich gefördert.

April

Auf der Hauptausschusssitzung des SSB spricht sich der 1. Vorsitzende Prof. Jürgen Schröder für eine Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem KSB, aber einmal mehr gegen eine Fusion aus.

Mehr als 2.100 Laufbegeisterte gehen beim 19. Göttinger Frühjahrsvolkslauf an den Start.

Insgesamt 120 Billardspieler aus sechs Jugendhäusern beenden mit dem Finalspieltag die erste Billardliga-Saison, die von der Sportjugend Göttingen ausgerichtet worden ist.

1063 Freizeit-Radsportler treten beim ersten Göttinger Jedermann-Radrennen, der Tour d´Energie, in die Pedale.

Robert Förster vom Team Gerolsteiner gewinnt „Göttinger-Etappe“ der Oddset-Rundfahrt.

Das GPC-Kanupolo-Team der Damen gewinnt das 17. Turnier um den Internationalen Niedersachsenpokal mit 8:2 im Endspiel gegen die holländische Nationalmannschaft.

Mai

Die Sportjugend und der Stadtsportbund zeichnen sechs Soziale Talente auf dem Stadtsporttag aus.

Gundel Utermöhlen wird nach 12-jähriger SSB-Vorstandsarbeit auf dem Stadtsporttag verabschiedet. Vorstandsmitglied Günter Berg erhält für sein ehrenamtliches Engagement die Goldene Ehrennadel des LSB.

Die Waspo-Rennkanuten holen acht Titel bei den Landesmeisterschaften in Hannover. Besonders erfolgreich mit insgesamt sechs Goldmedaillen sind Lars Bode und Tobias Nietzold.

Die Jugendgruppe II des Tuspo Weende gewinnt beim Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin den DTB Dance-Gruppenwettbewerb.

Mit drei Einzeltiteln sind die Nachwuchsringer der SVG erfolgreichstes Team bei den offenen Niedersachsenmeisterschaften in der Jahnhalle.

Andreas Christmann (LGG) wird in der Altersklasse M 50 Vizeweltmeister im Duathlon in den italienischen Dolomiten.

Juni

Beim größten europäischen Turnier für Minibasketballer (7 bis 12 Jahre) kämpfen 1300 Jungen und Mädchen um die Siegtrophäe. Das Turnier wird von der BG 74 ausgerichtet.

Der Zeltlagerplatz des Kreissportbundes auf der Stolle bei Dahlenrode feiert seinen 50. Geburtstag.

Der Hochschulsport der Uni und der Golf Club Hardenberg eröffnen ihr gemeinsam aufgebautes Golfzentrum am Papenberg.

Die mexikanische Fußballnationalmannschaft bereitet sich im Göttinger Jahnstadion auf den Confederations-Cup vor. Der Aufenthalt gilt als Belastungsprobe für die Göttinger WM-Quartier-Bewerbung.

Ingo Müller (LGG) wird Landesmeister über 5000 m

Mehr als 65 Teilnehmerinnen nahmen am 5. Frauensporttag des SSB teil.

GoeSF, SSB, DLRG, GPC, GSC, Waspo 08 und die Vereinigung Göttinger Faltbootfahrer präsentieren den Aktionstag „go boating“ mit Vorführungen und Mitmachaktionen am und auf dem Kiessee.

Inga Knorr (1. RCG) gewinnt die Landesmeisterschaft der Rollkunstläufer in Harsfeld.

Bei der Endrunde der Deutschen Basketball-Hochschulmeisterschaften in Münster gewinnen sowohl die Damen als auch die Herren der Uni Göttingen den Titel.

Die Uni-Fußballerinnen gewinnen bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften die Bronzemedaille.

Knapp 400 Gäste feiern in der alten PH das 100-jährige Bestehen des Traditionsclubs 1. SC von 1905 Göttingen, der in diesem Jahr mit dem RSV Geismar zum RSV Göttingen 05 fusionieren wird.

Juli

Der 14-jährige ASC-Schwimmer Daniel Schäfer gewinnt bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften der Behinderten in Berlin die Vizemeisterschaft über 100 m Schmetterling.

Ingeborg Bergmann (SSB) erhält aus den Händen von Innenminister Uwe Schünemann für ihr drei Jahrzehnte andauerndes Engagement eine Auszeichnung der Landesregierung in der Kategorie „Internationale Jugendbegegnung“.

Mehr als 2300 Läuferinnen und Läufer sorgen für eine Rekordbeteiligung beim 17. Altstadtlauf um den Novelis-Cup.

An den Sommerfreizeiten der Sportjugend Göttingen nach Mimizan Plage, Wilhelmshausen, Sardinien und zur Jugendburg Sensenstein nehmen mehr als 230 Kinder und Jugendliche teil

Die Deutsche Kanupolo-Nationalmannschaft gewinnt durch ein Golden Goal von Margret Neher (GPC) die Goldmedaille bei den World Games in Duisburg. Die Göttingerin wird zudem als erfolgreichste Torschützin der World Games ausgezeichnet. Mit Ina Bauer und Toni Lenz stehen zwei weitere GPC-Spielerinnen im Kader der DKV-Auswahl.

Im Rahmen des deutsch-japanischen Simultanaustausches der Deutschen Sportjugend ist eine japanische Delegation eine Woche zu Gast beim SC Hainberg.

Die aus Göttingen stammende Franziska Gude gewinnt mit den Deutschen Hockey-Damen bei den World Games in Duisburg die Goldmedaille im Hallenhockey.

Karsten Roselieb vom MGC sichert sich in Schiersheim die Deutschen Jugendmeisterschaften im Minigolf.

Die Minigolferinnen des MGC Göttingen erspielen sich in der 1. Bundesliga die Vizemeisterschaft.

August

Inga Knoor (1. RCG) gewinnt bei den Deutschen Meisterschaften im Rollkunstlauf in Hanau zwei Silber- und eine Bronzemedaille.

Im Rahmen der NVV-Beach-Tour findet vor dem Bahnhof der VitalSpa-Beachvolleyballcup statt. Im Finale unterliegen die Lokalmatadoren Hans-Jürgen Kneip und Björn Güldenzoph von den Grellis den Paderbornern Steffen und Olschewski.

Nach acht Jahren Bundesliga-Basketball verlässt Publikumsliebling Vera Seefeld die BG 74.

Karsten Roselieb (MGC) wird mit der Deutschen Jugendnationalmannschaft in Portugal Europameister im Minigolf.

Das Damenteam des Göttinger Paddlerclubs gewinnt in Berlin die Deutsche Meisterschaft im Kanupolo.

Dr. Rolf Geese (LGG) gewinnt im spanischen San Sebastin den Weltmeistertitel der Senioren (M 60) im Zehnkampf mit neuem Weltrekord von 8448 Punkten.

Jacob Minah von der LG Göttingen wird im westfälischen Lage mit 7652 Punkten Deutscher Zehnkampfmeister und wird wenig später vom DLV in den Zehnkampf-B-Kader berufen.

September

Bei den Deutschen Meisterschaften der Rennkanuten landet Juniorenfahrerin Margret Neher über 500 m im K 1 auf auf dem vierten Platz. Vereinskamerad Lars Bode (Waspo 08) wird mit seinem Partner Mathias Kopiske (Hamburg) über 6000 m im K II ebenfalls Vierter.

Bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften im 10-km-Straßenlauf wird Florian Reichert von der Uni Göttingen Deutscher Vizemeister.

Die Göttinger Rollstuhlbasketballerinnen Simone Kues und Maren Butterbrodt (ASC) werden mit der Deutschen Damen-Rollstuhl-Basketballmanschaft im französichen Lille Europameister.

Bei den Deutschen Meisterschaften über zehn Kilometer in Otterndorf gewinnen die beiden LGGer Hannelore Bezold (W 55) und Wilhelm Graeber (M 50) jeweils die Bronzemedaille.

Die Rollersoccerspieler der Uni Göttingen verteidigen ihren Titel bei den Weltmeisterschaften in Bremen.

Oktober

Sarah Austmann (BG 74) wird zur besten Basketball-Nachwuchsspielerin der Bundesligasaison 2004/5 gewählt und erhält den „Rookie of the Year“.

Peter Klammer vom JC Göttingen gewinnt bei den Deutschen Judomeisterschaften der Senioren in Berlin den Titel.

Waspo 08 eröffnet die 14. Sportel-Saison, die an 10 Sonntagsterminen bis zum März 2006 abwechslungsreiche Bewegungsangebote für Familien bietet.

Das beim SSB angesiedelte EU-Projekt „Job & Sports“ präsentiert die Ergebnisse während der Abschlusskonferenz, die mit allen am Projekt beteiligten Partnern in Göttingen durchgeführt wird.

Der Stadtsportbund Göttingen richtet gemeinsam mit der Landesschulbehörde eine Fortbildung für Lehrer und Übungsleiter zum Thema „Koordinationsschulung“ aus, die von 65 Teilnehmern besucht wird.

Das Team „Rhythm Attack“ der Hip-Hop-Dance-Akademy sichert sich den Deutschen Meistertitel in der Kategorie Videoclip-Dancing.

Die vierte Stadttomola endet. Mit knapp 74.000 verkauften Losen ist ein Umsatzrückgang von etwa 33 % zu verzeichnen. Der Erlös für Jugendprojekte aus dem Bereich des Sports und der Kultur beträgt ca. 20.000 Euro.

November

Die Uni Göttingen erhält in Berlin im Rahmen der 100. Vollversammlung des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes die Auszeichnung „Hochschule des Jahres 2005“ (Kategorie Hochschulsport) verliehen.

Die Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) stellt im Sportausschuss Pläne zur Modernisierung des Sportparks und des Jahnstadions vor. 2,5 Mio. Euro sollen in den nächsten vier Jahren investiert werden.

Bei den Deutschen Crossmeisterschaften in Darmstadt erzielen die Läufer der LGG mehrere Spitzenplätze.

Mehr als 200 Aktive beteiligen sich an der Turngala des Turnkreises Göttingen in der voll besetzten Godehardhalle.

Dezember

In der jeweils ausverkauften Godehardhalle präsentiert der 1. RCG sechs Mal sein Wintermärchen Peter Pan auf Rollschuhen.

Eine Delegation des mexikanischen Fußballverbandes weilt in Göttingen und gibt auf einer Pressekonferenz bekannt, dass die Mittelamerikaner während der Fußballweltmeisterschaft ihr WM-Quartier in Göttingen aufschlagen werden.

 
Klaus Brüggemeyer
 
 
 
Druckversion 
Leserbrief schreiben 
 
   News vom SSB