Ehrenamt überrascht

Die wertschätzende Aktion „Ehrenamt überrascht“ wurde im  Jahr 2018 vom Landessportbund Niedersachsen ins Leben gerufen und startet in die dritte Runde. Ab sofort können die 837 Sportvereine der Sportregion Südniedersachsen im Rahmen der Kampagne freiwillig Engagierte aus ihren Reihen für die Auszeichnung zum „Vereinshelden“ vorschlagen. Die Auszeichnung bietet die Möglichkeit, das Engagement von Personen jenseits der Ehrungsordnung zu würdigen.

Dabei sollten vor allem Helferinnen und Helfer aus der zweiten Reihe bedacht werden, die sonst nicht im Rampenlicht stehen – beispielsweise können Trikotwäscher, Platzwarte, Kuchenbäcker und Hausmeister, aber auch Übungsleiter und Vorstands­mitglieder geehrt werden. Die Entscheidung liegt beim jeweiligen Verein. Ebenso die Gestaltung des Überraschungs­mo­men­tes. So kann beispielsweise ein Platzwart beim Rasenmähen von jubelnden Kinder überrascht werden oder aber ein Übungsleiter durch Spalier stehende Sportler seiner Gruppe. Alle Überraschten erhalten eine Urkunde, eine Trinkflasche, einen Kühltasche und ein Vereinshelden-Handtuch sowie weitere kleinere Dankeschön-Präsente. Mit der Kampagne möchte die Sportregion Südniedersachsen Engagierte im Sportverein wertschätzen und deren freiwilliges Engagement öffentlichkeitswirksam dokumentieren und so weitere Personen zur Übernahme von ehrenamtlichen Tätigkeiten motivieren.

Ab dem 11. September 2020, dem Auftakt zur Woche des Bürgerschaftlichen Engagements, können die Auszeichnungen im Überraschungsmoment überreicht werden.

Beim Kampagnenstart im letzten Jahr sind landesweit knapp 280 Personen ausgezeichnet worden, 68 davon in der Sportregion Südniedersachsen. Im letzten Jahr sind landesweit 504 Personen ausgezeichnet worden, 85 von Ihnen kamen aus der Sportregion Südniedersachsen, was etwas mehr als einem Sechstel aller Ehrungen entspricht.

Download Nominierungsformular
Download Vereinsinfos
Download Ideen Überraschungsmomente
Download Überraschungsmomente 2019

 

Freiwilligenagentur 0551 7070130 Bildungsportal Landessportbund NRW
Nach oben