Nach dem Sportabzeichentag ein Dankeschön Fest für die Helferinnen und Helfer

(12.07.21) Am letzten Wochenende fand der finale Sportabzeichen-Tag der „Stadtsportbund-Sommerserie“ statt. "Wir sind von Anfang Juni bis Mitte Juli an sechs Wochenende an belebten Göttinger Plätzen gewesen und haben die Leute zum Mitmachen motiviert", zieht Astrid Reinhardt, stellv. Vorsitzende des Stadtsportbundes (SSB) Göttingen und Verantwortliche für das Sportabzeichen, eine positive Bilanz. Mehr als 300 Personen hätten das Mini- und Parksportabzeichen absolviert, so die Sportabzeichen-Expertin. Am Schiffspielplatz am Kiessee-Ufer tummelten sich am Samstag viele Familien, die das Bewegungsangebot nutzten. Die erfolgreichen „Mini-Sportabzeichen-Kinder“ bekamen vom Igel Bürste eine Brotdose samt Urkunde überreicht. Und auch die Jugendlichen und Erwachsen ginge nicht leer aus. Neben dem Spaß an der Bewegung gab es nicht nur die obligatorische Urkunde, sondern auch noch einen Parksportabzeichen-Schlüsselanhänger. Unterstützt wurde das SSB-Team an diesem Samstag von Denzel Frigge (TV Roringen), der als Rope-Skipping Experte motivierte und zugleich die Sprünge der Sportlerinnen und Sportler zählte. Für gute Stimmung bei den Kindern – unterstützt von den Handpuppen Igel Bürste und Frau Eule - sorgten Ulli Höhler und Angelika Wolter, beide vom ASC Göttingen, die zuvor auch an einem Sportabzeichen-Prüferlehrgang des SSB teilgenommen hatten. Die ehrenamtliche Sportabzeichen-Helferin Stephanie Gräfe unterstützte an diesem Nachmittag ebenso wie SSB-Praktikantin Lara Heinen, die beim anschließenden Grillabend mit Applaus für ihr Engagement beim SSB in den letzten Monaten von Joachim Pförtner, dem geschäftsführenden Vorsitzenden des SSB, verabschiedet wurde.
Am Wochenende ist die SSB-Mannschaft nochmals unterstützend beim ASC-Familienfest im Jahnstadion aktiv. „Wir wollen am Sonntag die Zahl der bisher absolvierten Sportabzeichen weiter steigern“, so Reinhardt. SSB und ASC kooperieren in dessen Jubiläumsjahr, dem 175. Geburtstag, eng zusammen, um die Zielgröße von 1846 Sportabzeichen, analog zum Gründungsjahr des ASC, zu erreichen. Über 1.000 Mini-, Parksport- und Deutsche Sportabzeichen hätten die Göttinger Bürgerinnen und Bürger bislang absolviert. Und Reinhardt ist optimistisch, dass mit dem Bewegungssonntag und den weiter geplanten Aktivitäten nach der Sommerpause die Zielgröße erreicht werden kann. „Das Team ist motiviert, alle haben bislang Großartiges geleistet“, lobt Reinhardt ihre Helferschar und spornt sie zugleich weiter an.
Die Sportabzeichentage werden gefördert durch den Landessportbund Niedersachsen.
Foto: Swen Pförtner

Freiwilligenagentur 0551 7070130 Bildungsportal Landessportbund NRW
Nach oben